Platin – das Königsmetall unter den Edelmetallen

Im Interview mit dem Hochzeitsplaner erklärt Wolfgang Fischer, warum Sie Ringe aus Platin unbedingt in Betracht ziehen sollten.

Hochzeitsplaner: Platin-Ringe gelten in der Regel als sehr teuer – warum?

Wolfgang Fischer: Schon immer haben wir bei Fischer Trauringe das Edelmetall Platin zur Herstellung sowohl schlichter als auch außergewöhnlicher Trauringe verwendet. Platin ist ein hochwertiges Material, das in der Vergangenheit als sehr teuer galt. Der Kurs lag über dem der anderen Edelmetalle. Vor zehn Jahren kostete Platin mehr als doppelt so viel als Gold. Es wird meist in der Legierung 950/- angeboten. Dies bedeutet, dass von 100 Prozent Metall 95% reines Platin ist. Außerdem weist Platin eine hohe Dichte auf und ist dadurch schwerer als zum Beispiel Gold.

Hochzeitsplaner: Nun ist der Platinkurs momentan verhältnismäßig günstig. Woran liegt das?

Wolfgang Fischer: Der Platinpreis bildet sich an der Börse, wo sich Angebot und Nachfrage gegenüber stehen. Da sich die Nachfrage nach Platin in der vergangenen Zeit eher als rückläufig erwies, überwog das Angebot, weshalb die Preise gesenkt wurden. Dieser Preismechanismus steht und fällt immer mit der Nachfrage.

Hochzeitsplaner: Ist das Ende des günstigen Kurses schon in Sicht?

Wolfgang Fischer: Dies ist schwer einschätzbar. Da Platin nicht nur in der Schmuckbranche eingesetzt wird, sondern auch in der Industrie, hängt dies von mehreren Faktoren ab. Momentan sieht es jedoch so aus, dass die Preise konstant bleiben.

Hochzeitsplaner: Was sind die Vorteile von Platinringen für Brautpaare?

Wolfgang Fischer: Platin kann regelrecht als „Sorglosmetall“ bezeichnet werden. Reines Platin ruft keine Allergien hervor, erweist sich als hartes und festes Material und ist resistent gegenüber Lösungsmitteln und Chemikalien. Es ist schwerer als Gold und dadurch lassen auch schmalere Ringe ein tolles, wertiges Gefühl entstehen. Außerdem reibt sich Platin nicht ab und ist somit für das tägliche Tragen des Ringes bestens geeignet.

Wenn weißes Edelmetall, dann in jedem Fall Platin! Dennoch kommt es bei der Fertigung von Trauringen nicht nur auf das verwendete Material an, sondern
auch auf die Gestaltung und Verarbeitung der Oberfläche. Kunstvoll gestaltete Oberflächen sind ein traditionelles Merkmal vieler Trauringe von Fischer. Sie zeigen
eindrucksvoll, welche Handwerkskunst unsere erfahrenen Goldschmiede tagtäglich ausüben.

Das vollständige Interview können Sie im Hochzeitsplaner Ausgabe 2/2019 nachlesen.